Studierende und Alumni über uns

Ina Lang

„Der DUW-Format-Mix ist straff organisiert, aber auch als „Fernstudien-Novizin“ gut zu bewältigen. Die Studienhefte kann ich im Selbststudium bearbeiten, in darauf aufbauenden Online-Einheiten können wir Studierenden uns austauschen und aktuelle, relevante Fragestellungen bearbeiten, die direkt aus unserer beruflichen Praxis kommen. Und in den Präsenzveranstaltungen direkt vor Ort bekommen die Namen der Mitstudierenden bei der gemeinsamen Fallbearbeitung dann auch Gesichter. Anders als bei anderen Anbietern stehen zu Beginn des DUW-Studiums zunächst die eigenen Kompetenzen im Fokus: Denn nur, wer seine Stärken und Potenziale erkennt, kann erfolgreich handeln. Dabei lässt sich neu Erlerntes schnell in den Beruf übertragen - diese (Lern-)Erfolge machen glücklich und motivieren. Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch, der seine Arbeitsumwelt optimieren möchte, an der DUW richtig aufgehoben ist.“

 

Ina Lang
WELTER, Manufaktur für Wandunikate, Produktion/Designteam, Leiterin (Studierende im MBA General Management)

Weitere Studierende über uns

Partner über uns

Dr. Richard Straub Präsident der Drucker Society, Advisor to the Chairman IBM Europe, Middle-East and Africa

„Gerade in der Krise, die wir derzeit durchleben, ist auf schmerzvolle Weise klar geworden, dass Management auf solidem Grundlagenwissen beruhen muss, das den Entscheidungsträgern die nötige Beurteilungs- und Unterscheidungsfähigkeit gibt. Hochspezialisierte Ausbildungswege vermitteln primär Effizienz, d.h. 'doing things right'. Man hat jedoch vielfach die Effektivität vernachlässigt, also 'doing the right things', wie es Peter Drucker so treffend ausgedrückt hat. Aus diesem Grund finde ich den Ansatz des DUW-Studienganges überzeugend.“

 

Dr. Richard Straub
Präsident der Drucker Society, Advisor to the Chairman IBM Europe, Middle-East and Africa

Herr Thomas Sattelberger, Personalvorstand, Deutsche Telekom AG

„Die Bologna-Reform hat die strikte Trennung zwischen Studium und Beruf aufgehoben. Mehr und mehr talentierte Absolventen drängen zu Recht nach dem Bachelor-Abschluss auf den Arbeitsmarkt, um ihre frisch erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Unsere Hochschulen müssen diesen Nachwuchskräften passgenaue Angebote zur akademischen Weiterbildung unterbreiten. Die berufsbegleitenden Master-Programme der DUW sind ein wichtiger Beitrag, um den Markt der akademischen Weiterbildung zu entwickeln und den Zielen der Bologna-Reform zum Durchbruch zu verhelfen.“

 

Thomas Sattelberger
Personalvorstand, Deutsche Telekom AG

Weitere Partner über uns

 

Studienprogramm jetzt kostenlos herunterladen!