Interkulturelle Kommunikation

Vielfalt als Unternehmensbereicherung nutzen

Berufsbegleitendes Fernstudium in Interkulturelle Kommunikation

Als Experte für Interkulturelle Kommunikation verstehen Sie das Denken, Fühlen und Handeln von Menschen anderer kultureller Sozialisation aber auch anderer Fachkulturen und bauen ein fruchtbares Beziehungsnetzwerk auf. Ihr Ziel ist, mit Unterschieden umzugehen und Chancengleichheit herzustellen. Sie erkennen Vielfalt als Potenzial, das sich mit der richtigen Kommunikation effizient nutzen lässt.

Im berufsbegleitenden Zertifikatsprogramm Interkulturelle Kommunikation lernen Sie anhand von Fallbeispielen aus der beruflichen Praxis. Dabei verknüpfen Sie eigene Erfahrungen mit der interkulturellen Forschung. Sie beschäftigen sich mit Methoden des interkulturellen Trainings und kollegialer interkultureller Fallberatung, reflektieren kulturelle Unterschiede in Ihrer Organisation und erwerben Methoden, um Diversity Management und Gender Mainstreaming in Ihre Tätigkeit zu übertragen.

Kombinieren Sie Interkulturelle Kommunikation mit Corporate Communications und Kompetenzentwicklung und Neue Medien zum Programmpaket „Managing Communication“ (oder mit zwei beliebigen anderen 5 ECTS-Programmen) und profitieren Sie von unserem „3 für 2“-Vorteilspaket!

Interkulturelle Kommunikation

Abschluss

  • Hochschulzertifikat (5 ECTS)

Studiendauer

  • 2 Monate (Regelstudienzeit)
  • Verlängerung der Betreuungszeit um 3 Monate kostenfrei möglich

Studienbeiträge

  • 1.900,– € (2 monatliche Teilbeträge à 950,– €)
  • Bei Buchung einer Programmkombination schnüren wir Ihnen ein Vorteilspaket.

DUW-Fernstudium mit Präsenzen

  • Praxisnahes Curriculum
  • Flexibles Studienmodell
  • Modernes Lernen auf dem Online-Campus
  • Individuelle Betreuung
Studieninhalte
  • Grundlagen und Anwendungsfelder interkultureller Handlungskompetenz
  • Interkulturelles Personalmanagement
  • Diversity, Chancengleichheit und Gender Mainstreaming: Vielfalt produktiv nutzen
  • Interkulturelles Training und Gender-Sensitivity-Training
Studienziele

Anhand von authentischen Fallbeispielen aus der beruflichen Praxis lernen Sie, Ihre eigenen interkulturellen Erfahrungen mit der interkulturellen Forschung zu verknüpfen und Ihr persönliches Handlungsrepertoire zu erweitern. Sie reflektieren und analysieren die erlebte Vielfalt mithilfe ausgewählter Kategorien und beschäftigen sich mit Methoden des interkulturellen Trainings und der kollegialen interkulturellen Fallberatung. Auf Basis Ihrer individuellen Berufspraxis erörtern Sie zudem organisationsrelevante Dimensionen von Unterschieden. Darüber hinaus erarbeiten Sie sich Konzepte für die Darstellung von Diversity Management und Gender Mainstreaming sowie geeignete Methoden für deren Übertragung in Ihre eigene Tätigkeit.

Termine
Termine im 4. Quartal 2014

Findet in Q4/2014 nicht statt.

Termine im 1. Quartal 2015

Studienbeginn: 12.01.2015

Anmeldefrist: 15.12.2014

Online-Einheit
Intercultural Anchored Inquiry - Kritische Interaktionssituationen (O-INTKO-D)
09.02.2015 – 05.03.2015

Präsenzseminar in Berlin
Interkulturalität und Diversity in der Praxis (S-INTKO-D)
Fr, 06.03.2015, 09.00 – 18.00 Uhr

Änderungen vorbehalten.

Termine im 2. Quartal 2015

Findet in Q2/2015 nicht statt.

Termine im 3. Quartal 2015

Studienbeginn: 13.07.2015

Anmeldefrist: 29.06.2015

Online-Einheit
Intercultural Anchored Inquiry - Kritische Interaktionssituationen (O-INTKO-D)
10.08.2015 – 03.09.2015

Präsenzseminar
Interkulturalität und Diversity in der Praxis (S-INTKO-D)
Fr, 04.09.2015, 09.00 – 18.00 Uhr

Änderungen vorbehalten.

Termine im 4. Quartal 2015

Findet in Q4/2015 nicht statt.

Zulassungsvoraussetzungen

Am Zertifikatsprogramm Interkulturelle Kommunikation können Sie teilnehmen, wenn Sie

  • über einen ersten Hochschulabschluss verfügen oder
  • über eine gleichwertige Qualifikation verfügen: Hochschulreife und mehrjährige Berufserfahrung oder Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung.

Grundsätzlich empfehlen wir Berufserfahrung und studienbegleitende Berufstätigkeit, weil dadurch der unmittelbare Transfer Ihrer erworbenen Kompetenzen in die berufliche Praxis sichergestellt wird.

Da die Unterrichtssprache des Programms Deutsch ist, müssen Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, spätestens bei der Zulassung deutsche Sprachkenntnisse (mind. Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) nachweisen. Die Kenntnisse können durch einen Sprachtest (z.B. TestDaF oder DSH) oder einen vergleichbaren Beleg der Sprachkenntnisse (z.B. ein Hochschulsemester mit ausschließlich Deutsch als Unterrichtssprache oder Erfahrung in einem deutschsprachigen Arbeitsumfeld) nachgewiesen werden.

Weitere Infos

Weitere Informationen zum Zertifikatsprogramm Interkulturelle Kommunikation finden Sie in unserem Info- und Downloadbereich. Hier können Sie auch das Modulhandbuch mit Detailinformationen zu den Inhalten und dem Aufbau des Programms einsehen und bekommen Finanzierungstipps für Ihr Studium. 

MBA-Studierende berichten, was den Management-Fernstudiengang an der DUW ausmacht.

General Management (MBA) an der DUW

MBA-Studierende berichten, was den Management-Fernstudiengang an der DUW ausmacht.

weitere Videobeiträge

 

Studienprogramm jetzt kostenlos herunterladen!